Rezension | »Aus schwarzem Wasser«

»Aus schwarzem Wasser«

Anne Freytag

Verlag: bold

Genre: Thriller

Seiten: 608  Erscheinungsdatum: 21.08.2020

ISBN: 978-3-423-23019-3 Preis: 16,90€

R E Z E N S I O N S E X E M P L A R

Klappentext: 

Ohne zu bremsen, rast die Innenministerin Dr. Patricia Kohlbeck mit ihrem Dienstwagen in die Spree. Mit dabei: ihre Tochter Maja. »Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin«, ist das Letzte, was sie zu ihrer Tochter sagt, bevor sie ertrinkt. Auch Maja stirbt – wacht jedoch wenige Stunden später unversehrt in einem Leichensack im Krankenhaus wieder auf. Wie ist das möglich?

Während Maja versucht, Antworten zu finden, ereignet sich eine verheerende Naturkatastrophe nach der anderen. Und gegen ihren Willen gerät sie in einen Konflikt aus Lügen, Intrigen und Machtkämpfen, dessen Folgen fatale Ausmaße annehmen.

(Quelle)

Meine Meinung: 

Ich musste das Buch erstmal ein paar Tage sacken lassen, bevor ich die Rezension schreibe. Es war wirklich ganz anders, als ich es vermutet habe… aber auf eine gute Art & Weise anders. Mir fällt es sehr schwer, das Buch einem bestimmten Genre zuzuordnen, da es nicht nur ein Thriller ist, sondern auch Fantasy und Sci-Fi Elemente beinhaltet, die das Buch zu etwas ganz Besonderem machen!

Es ist das zweite Buch, das ich von Anne Freytag gelesen habe und auch hier ist mir direkt der einzigartige Schreibstil aufgefallen. Ich liebe vor allem die großartigen Vergleiche, die Anne Freytag immer nutzt! Außerdem war alles sehr bildlich und detailliert beschrieben, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte und es mir leicht fiel, in die Geschichte einzutauchen. Das Buch wird außerdem aus vielen verschiedenen Perspektiven und in verschiedenen Zeitebenen erzählt, welche die ganze Handlung nochmal um einiges spannender machen. Dazu muss ich aber sagen, dass ich auch in das Hörbuch reingehört habe und es da eher verwirrend mit den vielen Charakteren und Zeitebenen war. Deswegen würde ich es eher empfehlen das Buch zu lesen, als zu hören. Die Charaktere waren sehr vielfältig und unglaublich interessant. Vor allem die Kapitel aus der Sicht von Dr. Patricia Kohlbeck haben mir sehr gut gefallen. Zu der Handlung muss ich sagen, dass es für mich ein paar Längen gab. Der Anfang und das Ende waren wirklich unglaublich mitreißend, ich konnte das Buch gar nicht zur Seite legen, aber in der Mitte war es mir zum Teil etwas zu langatmig. Für meinen Geschmack hätte das Buch auch ruhig 100 Seiten weniger haben können. Trotzdem hat mir die Handlung sehr gut gefallen. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert und wollte unbedingt wissen, was es mit Allem auf sich hat. Die Auflösung war wirklich toll und hat mir auch kurz den Atem geraubt!

Das Buch ist wirklich unglaublich schön und hochwertig gestaltet. Die schwarzen Seiten zwischen den verschiedenen Kapiteln, geben dem Buch noch mal ein gewisses Etwas. Es fühlt sich einfach richtig schön an und ist wirklich ein Hingucker im Bücherregal.

Ich hoffe sehr, dass wir noch mehr von Anne Freytag aus diesem Genre lesen werden. Es war wirklich eine tolle Abwechslung zu den Büchern, die ich sonst so lese!

Bewertung: 4/5 Sternen ⭐️

Habt ihr das Buch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s